Zeitleistungen werden in den ersten Schritten genauso angelegt wie Nutzungsleistungen. Eine Zeitleistung unterscheidet sich lediglich darin, dass anstelle einer reinen Nutzungsanzahl in den Kacheln Inklusivkontingent, 10erKarten und Geräteanbindung eine Zeitvorgabe hinterlegt wird. 

Ein gutes Beispiel für eine Zeitleistung wäre z. B. eine Massageliege, die ein Mitglied aufgrund eines Vertrages oder durch den Kauf einer Abo-Karte über die Kasse oder einer Einzelleistung am Gerät 30 Minuten lang für 5 Euro nutzen darf. 

In den Geräteeinstellungen kannst du zusätzlich anlegen, was passiert, wenn sich dein Mitglied entscheidet,  z. B. die Massageliege über den bereits im Vertag inkludierten oder separat bezahlten Intervall hinaus zu nutzen. Im Dialogfenster kannst du dann zusätzlich zur Buchung am Gerät weitere Intervalle anlegen. Denkbar wäre z. B., dass nach den ersten 20 Minuten jeder Folgeintervall zusätzliche 2,50 Euro kostet und das Mitgliedskonto entsprechend belastet wird.

War diese Antwort hilfreich für dich?