Damit deine Trainer direkt mit der Trainingsplanerstellung starten können, haben wir bereits diverse Übungen hinterlegt. Diese sind mit den entsprechenden Muskel- und Übungsgruppen verknüpft. Zusätzlich wurden Standard-Parameter wie Gewicht, Wiederholungen oder Pausen definiert. Du kannst selbst entscheiden, ob du weitere Übungen hinterlegen, bestehende Übungen anpassen oder komplett deaktivieren möchtest. Alle vorgenommenen Anpassungen stehen dann bei der nächsten Trainingsplanerstellung direkt zur Verfügung.

SO KANNST DU DIE ÜBUNGEN KONFIGURIEREN

Gehe einfach in die Einstellungen und dort in den Bereich Training. Wähle nun Übungen aus.

ÜBUNGEN DER MAGICLINE

Die von der Magicline bereitgestellten Übungen sind aufgelistet und alphabetisch sortiert. Auf den ersten Blick siehst du den Namen der Übung, die verknüpften Muskel- und Übungsgruppen sowie den Status.

Du kannst die Liste reduzieren, in dem du entweder nach Übungs- oder Muskelgruppen filterst oder nach dem Namen einer Übung suchst.

Weitere Details wie die Parameter und Beschreibungen zu einer Übung erhältst du durch einen Klick auf eine Übung.

ANPASSUNGEN FÜR DEIN STUDIO 

Wenn du mit der Maus über eine der Zeilen fährst, erscheinen am rechten Rand drei Punkte, hinter denen sich drei Optionen verbergen : 

a) Übung bearbeiten
b) Übung entfernen
c) Übung deaktivieren bzw. Übung aktivieren

Des Weiteren kannst du über den Button Übung anlegen oben rechts eine komplett neue Übung hinzufügen. Du gibst den Übungsnamen, die Muskel- und Übungsgruppen sowie bis zu vier Parameter ein. Zusätzlich hast du die Möglichkeit, die Übung zu beschreiben. 


Verwandte Themen

War diese Antwort hilfreich für dich?