Nachdem das Geld von den Konten deiner Mitglieder eingezogen wurde, informiert dich die Magicline über die eingegangenen Zahlungen. Sollte eine Lastschrift einmal zurückkommen, wird diese automatisch im Mitgliedskonto verbucht und du bekommst eine Rückmeldung in deiner Lastschriftübersicht. Schau einfach nach ein paar Tagen mal rein.

Natürlich wird die Rücklastschrift immer auch im entsprechenden Mitgliedskonto eingetragen und ein Rücklastschriftschreiben am Mitglied im Bereich Kommunikation zum direkten Versand hinterlegt. Beim nächsten Mahnlauf wird das Mitglied dann vom Mahnlauf erfasst und ein Mahnschreiben erstellt, das du ebenfalls direkt rausschicken kannst. Der Aufwand für einen Lastschriftlauf beträgt also nur noch zwei Klicks – den Rest macht deine Magicline automagisch von selbst.

Und das Beste an diesem Service: Du zahlst keine Rücklastschriftgebühren! Im Falle einer Rückbuchung musst du noch nicht mal für die Gebühr von 1% des Transaktionsvolumens aufkommen. Die fällt nämlich nur an, wenn die Zahlung erfolgreich eingezogen werden konnte.

War diese Antwort hilfreich für dich?